Traganth

Experimentelle Bildgestaltung - Bindemittel

Traganth ist dem Gummiarabicum sehr verwandt. Er quillt aus verschiedenen Arten von Dornensträuchern hervor. Die Herkunftsländer sind Griechenland, Kreta, Persien, vor allem Kleinasien.
Obwohl keine richtige Klebekraft hat der Traganth ein Bindevermögen für Pigmente, das 8-10 mal höher als das von Gummiarabicum sein soll.
Man kommt also mit relativ geringen Mengen aus, aber wegen seines hohen Preises lohnt sich Traganth nur für hochwertigste Künstleraquarellfarben.

Traganth muss in Alkohol vorgequollen werden.

Der Druck dieses Buches wurde vom Autor nicht gestattet.
Setzen Sie sich bitte mit dem Autor Knut Kargel in Verbindung, um das Buch zu erwerben.

It is not allowed to print this book.
Please contact the author Knut Kargel to buy the book.


kk@atelierkargel.de